GELSENWASSER Energienetze

16.04.2018

GWN nimmt Hausanschlüsse in Kalkar-Appeldorn und -Oybaum wieder in Betrieb

Kategorie: Niederrhein

Gasleitung war bei Arbeiten am Glasfasernetz beschädigt worden

„Die Gasleitung in der St.-Lambertus-Straße in Kalkar-Appeldorn ist heute durch eine Bodendurchschlagsrakete im Rahmen von Arbeiten am Glasfasernetz durch ein Fremdunternehmen beschädigt worden. Unser Bereitschaftsdienst war schnell vor Ort und konnte einen größeren Gasaustritt verhindern“, berichtet GWN-Gasrohrnetzmeister Christian Böddecker. Die Gasleitung ist bereits repariert und wird wieder in Betrieb genommen.

Für die Reparatur mussten die GWN-Mitarbeiter einen Teil der Gasleitung sperren, wodurch ca. 100 Gashausanschlüsse vorübergehend von der Gasversorgung getrennt waren. Wenn kein Gas zur Verfügung steht, schließen sich automatisch die Regelgeräte jedes Hausanschlusses. Dies betraf die Häuser in Kalkar-Appeldorn in der Appeldorner Straße und der St.-Lambertus-Straße sowie alle Häuser in Kalkar-Oybaum.

Die GWN-Mitarbeiter gehen nun von Haus zu Haus und nehmen im Laufe des Freitagabends die Gasgeräte wieder in Betrieb. Wenn die Bewohner nicht angetroffen werden, hinterlassen die Mitarbeiter eine Informationskarte im Briefkasten. Die Anwohner können sich dann beim Bereitschaftsdienst unter Telefon 02824 923250 melden, um ihren Hausanschluss ebenfalls wieder in Betrieb nehmen zu lassen.