GELSENWASSER Energienetze

02.09.2019

Gas und Strom: Zuverlässige Versorgung rund um die Uhr

Für die Gasheizung steht jederzeit Erdgas mit dem benötigten Druck zur Verfügung. Strom kommt Zuhause und überall sonst, wo er benötigt wird, aus der Steckdose. Damit das so ist und vor allem so bleibt, gibt es bei der Gelsenwasser Energienetze GmbH viel zu tun: im Rohrnetz bei der Instandhaltung und der Neuverlegung der Leitungen, der Druckregelanlagen abgeer auch der Hausanschlüsse und der Zähler. Beim Strom sind außerdem Umspannstationen und Kabeltrassen zu betreuen. Intensiv eingebunden sind auch die Planungsabteilungen, damit koordiniert und kostensparend gearbeitet wird.

Die Gelsenwasser Energienetze investieren jährlich in das Gas- und Stromnetz, damit jederzeit eine sichere und zuverlässige Versorgung gewährleistet ist. Für die Erneuerung und den Ausbau der Gasnetze in Ostwestfalen hat die Gelsenwasser Energienetze GmbH 2018 3,2 Mio. Euro eingesetzt, geplant sind in 2019 3 Mio. Euro. Davon entfallen auf Bad Oeynhausen schon seit mehreren Jahren ca. 620.000 Euro, auf Löhne ca. 480.000 Euro jährlich.

Für das Stromnetz in Stolzenau investieren die Gelsenwasser Energienetze in diesem Jahr 775.000 Euro.

Wie funktioniert der Betrieb vor Ort?

Wann welcher Leitungsabschnitt erneuert werden muss, ermitteln die Planer in den Niederlassungen in Bad Oeynhausen und Petershagen mit Hilfe eines geographischen Informationssystems und von Datenbanken, in denen alle Angaben zu den Leitungen hinterlegt sind. Das Gros der Arbeiten führen dann die Mitarbeitenden aus den Niederlassungen durch. Ein ständiger Bereitschaftsdienst sorgt an 365 Tagen im Jahr dafür, dass kurzfristig die Fachleute vor Ort sind, wenn es doch mal zu einem Ausfall kommt.

„Alle Baumaßnahmen werden langfristig geplant. Die erforderlichen Genehmigungen holen wir frühzeitig bei den Kommunen und Behörden ein und sprechen ab, ob eine Koordination mit weiteren Vorhaben vor Ort möglich ist. So erneuern wir oft Leitungen gemeinsam mit anderen Infrastrukturbetreibern oder im Zusammenhang mit Straßen- und Kanalbaumaßnahmen einer Kommune. Wo möglich setzen wir grabenlose Verfahren ein und schonen damit die Umwelt und reduzieren die Beeinträchtigungen für die Anwohner“, berichtet Dr. Frank Tesche, Leiter der Betriebsdirektion Westfalica.

Das macht sich in den Städten und Gemeinden bemerkbar: An den blau-grünen Autos erkennt man die Gelsenwasser-Teams, ob an Baustellen oder beim Zählerwechsel in den Häusern eines Wohngebiets. Und es ist oft auch im Straßenverkehr spürbar, wenn eine Baustelle zu einer Umleitung oder zu Wartezeiten zwingt. Doch ohne all diese Aktivitäten können das Gas- und das Stromnetz nicht auf der Höhe der Zeit und so leistungsfähig gehalten werden, wie es täglich notwendig ist.

Größere Gas- und Strom-Baumaßnahmen 2019

Erneuerung von Gasleitungen:

Bad Oeynhausen: Carl-Diem-Straße, Am Wiesendamm, Fünfhausen, Obere Schlom, Alter Postweg, Dehmer Straße, Portastraße, Präses-Koch-Straße
Löhne: Wilhelmstraße, Am Bach, Herforder Straße, Sonnenbrink, Wittekindstraße

Erweiterung des Gasnetzes:

Raddestorf: Länge 10,5 km, Jenhorst, Halle und Westenfeld

Petershagen: Länge 935 m, Quetzer Heue, Rosenhäger Grund, Sandgraben, Am alten Friedhof, Deits Höfe, Jösser Weg

Stolzenau: Länge 400 m, Jungfernsteg, Bremerstraße

Uchte: Länge 570 m, Kornblumenring, Auf der Kuckucksweide, Hoysinghausen

Warmsen: Länge 600 m, Horst, Stüriede

Landesbergen: Länge 350 m, Brokeloher Feldweg, Lindenweg

Diepenau: Länge 1070 m, Gewerbegebiet Lavelsloh, Im Felde, Lübbecker Straße

Bad Oeynhausen: Länge 990 m, Oexener Straße, Portablick, Glockenbrink, Am Hallenbad, Im Siekertal, Zur Werremündung

Löhne: Länge 246, In der Gehle, Albert-Schweitzer-Straße

Hille: Länge 1515 m, Am Seltmor, Drilkersweg, Friedhofsstraße/ Hiller Straße, Gestmoordamm, Hüttenweg, Neuenbaumer Weg, Rahdener Straße

Hüllhorst: Länge 1139 m, Ahlsener Straße, Buschstraße, In der Schnette, Mühlenfeld, Tengerner Straße, Vom niedrigen Feld, Wittekindstraße, Zum Berge

Die Gelsenwasser Energienetze sind in Ostwestfalen und Niedersachsen in folgenden Kommunen für den Betrieb der Gasnetze zuständig:

Geseke, Hille, Hüllhorst, Bad Oeynhausen, Löhne, Petershagen

Diepenau, Estorf, Landesbergen, Leese, Neustadt-Schneeren und -Mardorf, Raddestorf, Rehburg-Loccum, Stolzenau, Uchte, Warmsen.

Die Gelsenwasser Energienetze sind in Stolzenau für den Betrieb des Stromnetzes verantwortlich. Dort sind in diesem Jahr folgende Maßnahmen durchgeführt worden bzw. stehen noch an: Austausch der fernschaltbaren Turmstation in Frestorf inklusive Kabelverlegung und Freileitungsrückbau.

 

Bad Oeynhausen, 30. August 2019